Mit Akupunktur Schlafstörungen lindern


Patienten mit belastenden und chronischen Schlafstörungen leiden auf vielen Ebenen am konstanten Schlaf-Defizit. Diese Art von andauernder Erschöpfung kann eine Reihe an gesundheitlichen Beschwerden hervorrufen und auch an der mentalen Balance zehren. Ein Kreislauf von Ursache und Wirkung kann sich etablieren, der erfreulicherweise nicht ausschliesslich durch die Therapie mit einem Schlafmittel behandelt werden kann: Den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) folgend kann eine Behandlung mit Akupunktur Schlafstörungen erfolgreich und langfristig lindern.

TCM-Akupunktur folgt der Idee, dass unser Körper von Energiebahnen – Meridiane genannt – durchflochten ist. Über die vielen Knoten-Punkte der Meridiane lässt sich der Fluss der Energie (Qi) durch die Behandlung mit Akupunktur oder Akupressur stimulieren. Zur Therapie einer Schlafstörung richtet sich die Akupunktur an die Ursache der Schlafstörung, um eine nachhaltige, gesunde Balance des Energieflusses im Körper des Patienten zu stärken. Dazu werden feine sterile Nadeln schmerzfrei in die Akupunktur-Punkte gesetzt, die mit der Schlafstörung des jeweiligen Patienten aus Sicht des Qi-Flusses in Verbindung stehen.

Die Wirkung von Akupunktur-Behandlungen ist durch Studien belegt und bietet so eine sichere Therapie-Alternative für alle Patienten mit Schlafstörungen, die keine Medikamente einnehmen wollen.

Möchten Sie in der Nacht besser und ungestört schlafen oder haben Sie Probleme beim Einschlafen? Bei einem Termin in meiner Akupunktur & TCM Praxis können wir die individuellen Ursachen und Auswirkungen Ihrer Schlafstörung besprechen und so den besten ganzheitlichen Weg zur Behandlung finden.

Alexandra Nievergelt
Dipl. Akupunkteurin TCM Fachverband Schweiz
Dr. phil. nat.
_______
Genfergasse 10
CH 3011 Bern