Mit Akupunktur Regelschmerzen & Menstruationsbeschwerden behandeln

Unabhängig von der Menge der Blutung leiden sehr viele Frauen jeden Monat an wiederkehrenden starken Regelschmerzen im Unterleib. Auch Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Völlegefühl sowie Durchfall zählen zu den verbreiteten Menstruationsbeschwerden, die das Leben vieler Frauen immens beeinträchtigen können. Zudem kann die Menge oder Dauer der Blutung Sorgen bereiten und oftmals treten Zyklus-Störungen – wie z. B. das Ausbleiben der Periode – auf.
Durch Akupunktur Regelschmerzen, Menstruationsbeschwerden und Zyklus-Störungen zu behandeln, stellt eine sanfte und zugleich wirksame Alternative zur Einnahme von regulierenden Medikamenten dar.

Dazu werden, den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) folgend, spezielle Akupunkturpunkte am Körper der Patientin durch das schmerzfreie Setzen von sterilen Einwegnadeln stimuliert. Auf diese Art soll der Fluss des Qi (Energie) angeregt und balanciert werden. Der Einsatz von Akupunktur gegen Schmerzzustände bei der Menstruation ist von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfohlen.

Den Prinzipien der TCM zufolge sollte die Menstruation:

  • stets ohne Schmerzen,
  • mit normalem Blutfluss (nicht zu viel, nicht zu wenig),
  • und regelmässig verlaufen.

Dies strebe ich meiner Akupunktur-Therapie mit Ihnen an. Um einen ganzheitlichen Behandlungsweg für Ihre individuellen menstruationsbedingten Beschwerden gemeinsam zu besprechen, können Sie sehr gerne zu einem Erst-Termin in meine Akupunktur & TCM Praxis in Bern kommen.

Alexandra Nievergelt
Dipl. Akupunkteurin TCM Fachverband Schweiz
Dr. phil. nat.
_______
Genfergasse 10
CH 3011 Bern